Energieagentur Ebersberg - München

Windenergie im Ebersberger Forst

Seit dem Jahr 2008 gibt es die Idee, einen sehr kleinen Teilbereich des Ebersberger Forstes für die Windenergie (maximal 5 Windräder) zu nutzen. Seitdem wird hierüber intensiv diskutiert, da der Ebersberger Forst ein Landschaftsschutzgebiet ist und eine Abwägung zwischen den Vor- und Nachteilen möglicher Windenergieanlagen getroffen werden muss.

Im Mai 2021 wurden die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Ebersberg aufgerufen, im Rahmen eines Bürgerentscheids basisdemokratisch ihre Stimme zu diesem Projekt abzugeben. Auf dieser Internetseite finden Sie Visualisierungenwie die möglichen Windenergieanlagen aussehen könnten, und Informationen zum ForstEine Richtigstellung von Behauptungen rund um die Windenergie gibt es im Faktencheck.

Zudem haben wir Ihnen unter Fakten zur Windenergie die Antworten auf die wichtigsten Fragen zusammengestellt.



  • Es geht um den Bau von maximal fünf Windenergieanlagen im Landschaftsschutzgebiet Ebersberger Forst (nur Staatsforsten 7.584ha).
  • Eine Anlage ist ca. 245 Meter hoch (Nabenhöhe ca. 165 Meter, Rotordurchmesser ca. 160 Meter)
  • Die fünf Anlagen werden ca. 40 bis 45 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugen.
  • Mit dem Strom der fünf Windenergieanlangen könnten ein Fünftel der Haushalte im Landkreis Ebersberg versorgt werden.
  • Die dauerhaft freizuhaltende Fläche beträgt für fünf Anlagen 1,5 Hektar.
  • Das entspricht 0,02 Prozent der Fläche des Ebersberger Forsts.
  • Die durch Fundamente im Umfang des Standfußes versiegelte Fläche beträgt zusammen 0,2 Hektar (400 Quadratmeter pro Windenergieanlage).
  • Direkt am Forst erfolgt eine Ersatzaufforstung (Mischwald) mindestens in gleicher Größe der gerodeten Fläche.
  • Eine Modifizierung des Landschaftsschutzgebietes ist nach einer Gesetzesänderung nicht mehr erforderlich.
  • Eine finanzielle Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ist geplant.

Nachrichten zum Projekt

AfD stellt Antrag zur Beendigung des Projekts

02.11.2022 | Politische Gremien beschäftigen sich mit Forderung

Neues Faktenpapier zur Windenergie

16.08.2022 | Dokument jetzt verfügbar

Sommerpaket des Bundesgesetzgebers greift

03.08.2022 | Verfahren zur Änderung des Landschaftschutzgebiets abgebrochen

ULV wird über Sachstand informiert

07.06.2022 | Terminankündigung

Kreistag hält an Zeitplan fest

11.02.2022 | Strategische Umweltprüfung wird beauftragt

ULV wird über Sachstand informiert

20.01.2022 | Terminankündigung

Bürgerentscheid Windenergie im Ebersberger Forst

14.05.2021 | Die Abstimmungsergebnisse

Bürgerdialog zum Nachschauen

05.05.2021 | Rückblick

Online-Befragung im Forschungsprojekt „Aktiv BüKE“

26.04.2021 | Ihre Meinung zählt!

Fakten statt Verunsicherung

23.04.2021 | Das Faktenhandbuch der Energieagentur Ebersberg-München

Windenergie im Ebersberger Forst

16.04.2021 | Rückblick auf den zweiten Bürgerdialog

Mit den Staatsforsten durch den Ebersberger Forst

09.04.2021 | Audioführung

Bürgerbeteiligung fest verankert

30.03.2021 | Bürgerbeteiligung mit Green City vertraglich geregelt

Vertragliche Begrenzung auf fünf Windräder

24.03.2021 | Vertrag mit den Bayerischen Staatsforsten ausgehandelt

Kreistag beschließt reine Briefwahl

24.03.2021 | Bürgerentscheid-Abstimmung nur als Briefwahl möglich

Nächste Informationsphase gestartet

22.03.2021 | Rückblick zum ersten Bürgerdialog Windenergie im Ebersberger Forst